MANIFEST

Der Mensch ist,
was seine Geschmacksbildung betrifft, ein über seine Sinneswahrnehmung gesteuertes Wesen. Was gut riecht und gut schmeckt, verknüpft er mit positiven Erinnerungen.

Es ist noch nicht lange her,
da war Wein ein kostbares und kostspieliges Getränk, das nur privilegierten Schichten zugänglich war. Diese Eliten haben den Wein stilistisch, geschmacklich, sprachlich und formal geprägt.

Die Demokratisierung
des Weins hat dazu geführt, dass heute mehr Menschen als je zuvor Wein genießen können. Durch den gesellschaftlichen Wandel hat der Wein Wege zu den Menschen gefunden, die noch vor ein paar Jahrzehnten undenkbar schienen.

Die Öffnung
der internationalen Märkte hat dazu ebenso beigetragen wie die Fortschritte in der Verpackungs- und Transporttechnologie. Diese Faktoren waren neben dem Preis die limitierenden Faktoren, die zur Begrenzung des Handelsgutes Wein beigetragen haben.

Trotzdem
gibt es noch immer Unterschiede beim Wein. Diese Unterschiede werden durch Faktoren beeinflusst, die sich dem menschlichen Gestaltungswillen auf natürliche Weise entziehen.

Dazu gehören
das Klima, die Zusammensetzung der Böden, die Exposition der Weinberge, der Biorhythmus der Reben, der Energietransfer und die Zeit. Diese für die geschmacklichen und aromatischen Sensationen eines Weins maßgeblichen Bezugsgrößen sind die Konstanten. Sie sind die grundlegenden, nicht manipulierbaren Elemente.

Die Unbeeinflussbarkeit
der an der Weinwerdung beteiligten Elemente haben den Mythos Wein begründet. Sie sind das Unergründliche, das den Menschen seit jeher fasziniert, wenn er sich dem Wein mit seinen Sinnen nähert.

Die Unergründlichkeit
des Terroirs hält den Schlüssel zum Genuss des Weines in der Hand.

Wein
kann nur unter besonderen Bedingungen entstehen. Diese Bedingungen beginnen weder schlagartig an einer Stelle, noch enden sie abrupt an einer anderen. Es sind Lebensräume mit sanften Übergängen, in denen sich die Dynamik des Wachstums ebenso entfalten kann, wie die Fantasie und das Handwerk des Menschen.

Die Neugier
ist eine natürliche Tugend des Menschen und eine seiner wichtigsten Antriebskräfte. Nur durch Neugier entsteht Neues. Auch neuer Geschmack.

Die Natur
ist immer in Bewegung. Deshalb verstehen wir die Leistungen unserer Reben und Weinberge als einen bewegten, von Jahr zu Jahr in unterschiedlichen Ausprägungen ablaufenden Prozess.

Der Wein
bildet die Dynamik des Weinjahres in sich ab. Er speichert sie als geschmacklich erfahrbare Informationen.

Wir vom Weingut Corvers-Kauter
begleiten den Riesling mit unserer ganzen Erfahrung, damit er seine Schubkraft als Bodenseismograph in jeder Lage voll entfalten kann. Der Riesling ist eine ganz besondere Rebe. Für uns ist sie wie ein Detektor oder ein Medium, das Verborgenes aufspürt an die Oberfläche fördert. Das schafft der Riesling nicht überall. Nur dort, wo er sich wohlfühlt.

Wir maximieren
alle Eindrücke aus der abwechslungsreichen, spannenden und farbenprächtigen Lebenswelt des Rieslings in einem einzigen Wein.

Das ist das Prinzip R3

MAKING OF

R3 repräsentiert eines der besten Rieslinganbaugebiete der Welt – den Rheingau. Er reflektiert die geologische Struktur dieser Region ebenso wie das Mikroklima unserer besten Parzellen in Oestrich, in Winkel und in Rüdesheim.
Die Komposition von R3 beginnt – wie könnte es anders sein – in den Weinbergen. Dort entscheidet die Zusammensetzung der Böden, die Exposition der Lagen, der Biorhythmus der Reben und der Energietransfer im Laufe der bis zu 150 Tage dauernden Vegetationsperiode über die Zusammensetzung von R3. Diese Parameter sind die maßgeblichen Bezugsgrößen für unser Handeln. Jeden einzelnen unserer Arbeitsschritte vom Rebschnitt, über die Blüte, der Laubarbeit, dem Ausdünnen bis zur Lese im späten Herbst führen wir unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit durch. Weil wir wissen, dass wir nur im Einklang mit der Natur die Traubenqualität ernten können, deren geschmackliche und aromatische Dichte wir für die Erzeugung von R3 definiert haben.

FAKTEN

Bodenschonung
Reduzierter Rebschnitt
Humusmanagement
Intensive Laubarbeit
Verzicht auf Insektizide
Trinkreif: jetzt
Lagerfähig: bis 2019
Alkoholgehalt: 12,5% Vol.

2015 Rheingau Riesling Remastered

riesling. reloaded. revolution
ignition. no riesling, no fun
fruchtexplosion. flüssigkristalle
zu mir oder zu dir
eat, drink, love
mini, sexy, flower, pop up
anything goes, stay tuned
check in to R3

Vintage
2015
Vineyard
Rheingau Riesling
Vinesort
Enthält Sulfite - 12,0% vol.
Vinetype
(trocken)
Volume und Alcoholic Strength
750 ml
Bottle Price
9.50 €
Liter Price
(12.67 €/Liter)